Richi´s Lab

Mikroelektronika Botevgrad Prozessoren und Chipsätze

Ab 1985 wurden in der bulgarischen Stadt Botevgrad im Kombinat Mikroelektonik Botevgrad Mikroprozessoren und die dazu gehörigen Chipsätze entwickelt und produziert. Es handelte sich dabei um Nachbauten bekannter Bauteile wie sie beispielsweise im Apple 2e eingesetzt wurden. Wikipedia erkärt, dass Bulgarien zur damaligen Zeit als Entwicklungsland galt und es daher einfacher war Hochtechnologie-Produkte zu importieren, die normalerweise einer Exportbeschränkung unterlagen. Das machte es einfacher komplexe, integrierte Schaltungen zu entwickeln und zu fertigen.

Mit den Halbleiter von Mikroelektronika Botevgrad konnte die ebenfalls bulgarische Firma Prawez Computer fertigen. Die Prawez-Computer hatten eine nicht unerhebliche Bedeutung innerhalb der RGW-Staaten.

 

CM602
Peripheral Interface Adapter vergleichbar mit dem MC6821

CM630
Nachbau des 6502

CM631
Nachbau der Memory-Management-Unit (MMU) des Apple 2

CM632
Nachbau der Input/Output-Unit (IOU) des Apple 2

CM633
Nachbau des 16R8-PAL des Apple 2

 

zurück
oder unterstützt mich über Patreon