Richi´s Lab

Druckerpatrone - Identifikationschip

Canon CLI-551XL

Canon CLI-551XL Elektronik

Quasi jeder Druckertintencontainer besitzt einen Indentifikationschip, über den erkannt wird, ob es sich um ein Original-Teil handelt und wieviel mit ihm schon gedruckt wurde.

Hier handelt es sich um einen Tintencontainer von Canon, einen CLI-551XL.

Der Identifikationschip befindet sich in diesem Fall auf einer flexiblen Platine, die über Kunststoffpilze auf der Unterseite des Containers fixiert ist.

 

Canon CLI-551XL Elektronik

Der eigentliche Identifikationschip ist zusätzlich auf das Kunststoffgehäuse aufgeklebt.

Die flexible Platine ist mit dem Hersteller und der Zahl 51 beschriftet.

Abgesehen von dem Indentifikationschip befinden sich noch vier Bauteile auf der flexiblen Platine.
Eine Paralleschaltung aus einem Widerstand und einem Kondensator ist auf einer Seite an ein Potential angebunden, das zum Pad in der Mitte des Chips und zu einer Kontaktfläche führt. Die andere Seit des RC-Glieds ist an einen Pin des Chips angebunden und führt zusätzlich nach rechts an die Grenze der flexiblen Platine. Es könnte sein, dass dieses Potential für die initiale Programmierung notwendig war.
Auf der rechten Seite befindet sich eine Leuchtdiode, die über einen Widerstand an den Chip und an eine der Kontaktflächen angebunden ist. Das bedeutet, dass nicht der Drucker, sondern der Chip die Leuchtdiode ansteuert.

 

Canon CLI-551XL Chip

Auf dem Chip ist ansatzweise eine Beschriftung und die Markierung des ersten Pins zu erkennen. Eine Bezeichnung lässt sich aber nicht rekonstruieren.

 

Canon CLI-551XL Chip Die

Das Die des Chips lässt keine Details erkennen. Es besitzt sieben Kontaktpads, neben denen sich sieben Testpads befinden. Die restliche Fläche ist von diagonalen Metallstrukturen und einer Polyimidschicht bedeckt.

 

Canon CLI-551XL Chip Die Detail

Unterhalb der rechten Pads zeigt sich, dass der Schaltkreis von Fujitsu entwickelt wurde.
Die Zahlenreihen 2311 und 3Y23 stehen vermutlich für den Typ des Chips.

Oberhalb des Fujitsu-Logos befindet sich ein Pfeil, der nach links zeigt. Was genau dieser Pfeil markiert ist fraglich.

 

 

Canon CLI-571XL Elektronik

Ein anderes Modell (CLI-557XL) besitzt eine flexible Leiterplatte, die gleich aufgebaut aber mit C5 beschriftet ist. Anscheinend dient die Beschriftung nur dazu den unterschiedlichen Chip-Typ auf den ersten Blick unterscheiden zu können.

 

Canon CLI-571XL Chip

Bei diesem Chip lassen sich noch etwas mehr Bezeichnungen erkennen, aber nicht weiter zuordnen.

 

Canon CLI-571XL Chip Die

Interessanterweise handelt es sich um ein gänzlich anderes Die.
Aber auch hier ist die ganze Fläche von einer diagonal gestreiften Metallage und einer Polyimidschicht abgedeckt.
Die Bondpads besitzen parallele Testpads. Ein Bondpad ist von einer auffälligen Struktur umgeben. Es könnte sich um den Treibertransistor für die Leuchtdiode handeln.

 

Canon CLI-571XL Chip Die Detail

Auch dieser Chip wurde von Fujitsu entwickelt. Er trägt die Zeichenfolge 3Y29.

 

zurück