Richi´s Lab

 

К155КП7 - K155KP7 - Achtfachmultiplexer

 

155КП7 - K155KP7 - Achtfachmultiplexer

Der К155КП7 ist die russische Variante des Achtfachmultiplexers 74LS151.
In lateinischer Schrift lautet die Bezeichnung K155KP7.

Dem Datecode nach wurde der Chip in der Kalenderwoche 5 des Jahres 1989 produziert.

 

74LS151 Achtfachmultiplexer Schaltbild

Das Datenblatt des 74LS151 enthält eine Abbildung des internen Aufbaus eines Achtfachmultiplexers.

 

155КП7 - K155KP7 - Achtfachmultiplexer Die

Das Die zeigt sich relativ unspektakulär.
An der unteren Kante sind die Zeichen КП7 abgebildet, was zur Einordnung des Designs ausreichend war. Die vorgesetzten Zeichen К155 stehen für die Logikfamilie.
In der rechten unteren Ecke sind Strukturen zur Kontrolle der Prozessparameter zu sehen.

Die gitterförmige Struktur im oberen linken Bereich stellt die acht UND-Gatter dar.
An der oberen Kante der Gitterstruktur sind acht der oberen Bondpads angeschlossen. Hier handelt es sich um die acht Eingänge des Multiplexers.
Am unteren Ende der Gitterstruktur ist das zusammenfassende UND-Gatter zu erkennen.

Bei genauerer Betrachtung lassen sich auch die drei Steuereingänge und der Enable-Eingang erahnen. An diesen vier Bondpads sind in nächster Nähe rechteckige Strukturen angeschlossen, von denen zwei Leitungen weiter führen. Hierbei dürfte es sich um die Inverter handeln.

Alle Eingänge besitzen an den quadratischen Bondpads quadratische Ausbuchtungen, die Schutzstrukturen enthalten. An den Versorgungspotentialen und den Ausgängen werden diese Schutzstrukturen nicht benötigt.

Die Bondpads die die Versorgungspotentiale übertragen sind durch ihre relativ massive Anbindung und starke Vernetzung zu erkennen.

Die unteren beiden Bondpads an der linken Kante sind an größere Transistorstrukturen angebunden und besitzen keine Schutzstrukturen. Hierbei handelt es sich mit ziemlicher Sicherheit um die differentiellen Ausgänge.

 

zurück

Ist dir dieses Kapitel etwas wert?

Jegliche Zuwendung wird reinvestiert!