Richi´s Lab

 

Bleiakku-Kapazitätsmessung

Eine einfache und günstige Möglichkeit die Restkapazität großer Akkumulatoren zu bestimmen.

 

Das Foto ist leider etwas unscharf. Die Bestimmung der Akkukapazität erfolgt folgendermaßen: Zwei Sofittenlampen entladen die voll geladene Batterie mit einem mehr oder weniger konstanten Strom. Über ein Schaltnetzteil ist ein Wecker an die Batterie angeschlossen. Ein Tiefentladeschutz sorgte dafür, dass die Lampen und der Wecker beim Erreichen der einstellbaren Entladeschlussspannung abgeschaltet werden. Stellt man den Wecker vorher auf 12:00, so zeigte er nach der Entladung wie lange die Batterie den eingestellten Strom liefern konnte. Der Strom ist zum Beginn der Entladung etwas höher, sinkt aber einigermaßen linear, wodurch man für die Berechnung der Kapazität gut mit dem Mittelwert arbeiten kann. Dieser Strom ergibt multipliziert mit der abgelaufenen Zeit die Restkapazität des Akkumulators.

 

zurück

Ist dir dieses Kapitel etwas wert?

Jegliche Zuwendung wird reinvestiert!