Richi´s Lab

 

Grafikprozessor S3 Trio64V+

 

Grafikprozessor S3 Trio64V+

Grafikprozessor S3 Trio64V+

Die Grafikkarte Hercules Terminator 64 beinhaltet einen Grafikprozessor von S3. Es handelt sich um das Modell Trio64V+.

 

Grafikprozessor S3 Trio64V+ Die

Grafikprozessor S3 Trio64V+ Die

Das TQFP-Package des Grafikprozessors bietet beeindruckende 208 Pins, die sich auf dem Die mit einer entsprechenden Anzahl an Bonddrähten widerspiegeln.

Die Strukturen sind sehr klein. Der Großteil der Fläche ähnelt der optischen Erscheinung nach einem Gatearray.

Der Bereich in der oberen rechten Ecke ist erkennbar anders aufgebaut. Der S3 Trio Grafikchip beinhaltet laut Wikipedia neben dem eigentlichen Grafikprozessor einen RAMDAC und einen Taktgenerator. Der RAMDAC übernimmt die Analogwandlung der Grafikinformationen, so dass diese direkt an eine VGA-Schnittstelle übergeben werden können. Der Taktgenerator liefert die Systemtakte. Höchstwahrscheinlich handelt es sich in der rechten oberen Ecke genau um diese Funktionsblöcke.

 

Grafikprozessor S3 Trio64V+ Die RAMDAC

Die begrenzte Auflösung der Strukturen lässt nur Spekulationen bezüglich der Funktionalitäten zu. Es scheint aber nicht unwahrscheinlich, dass das keilförmige Element in der Mitte die Schnittstelle zwischen Grafikprozessor und RAMDAC darstellt. Der Block darunter ist sehr gleichmäßig strukturiert und könnte den zugehörigen RAM beinhalten. Bei dem Block über der Datenschnittstelle könnte es sich um die Digital-Analog-Konverter handeln.

Der Block rechts neben dem angenommenen RAMDAC müsste dann den Taktgenerator beinhalten.

 

Grafikprozessor S3 Trio64V+ Die Detail

In der linken unteren Ecke befindet sich die Firmenbezeichnung S3.

 

Grafikprozessor S3 Trio64V+ Die Detail

In der linken oberen Ecke ist die Zeichenfolge 765P1 abgebildet. Höchstwahrscheinlich handelt es sich hier um die interne Bezeichnung des Designs.

 

zurück

Ist dir dieses Kapitel etwas wert?

Jegliche Zuwendung wird reinvestiert!