Richi´s Lab

 

Breitbandlautsprecher CHR-70

Nach der Lautsprecherauswahl für die Jukebox 3 sind noch Lautsprecher im Lager. Diese sollen ein Gehäuse bekommen.

Der Plan für das Gehäuse stammt aus dem Hifi-Forum, wo er unter "CHR-istmax-Box" zu finden ist. Es handelt sich dabei um ein klassisches Bassreflex-Gehäuse.

 

Die Holzrohlinge aus MDF wurden von "Vitrinen Schmidt" zugeschnitten.

 

       

Bei der Planung des Gehäuses entstanden durch einen Denkfehler zwei "Zahnlücken" am Bassreflexkanal.
Der Fehler ließ sich durch ein kleines Stück Holz beheben. Nach der Bearbeitung mit einem Bündigfräser und dem Abrunden der Kanten ist die Korrektur bereits kaum mehr zu erkennen.

 

Die Holzverstrebung soll später den Lautsprecherkorb abstützen, der aus Kunststoff besteht und daher nicht ganz so steif ist wie es wünschenswert wäre.

 

Beim Lackieren erweisen sich die bearbeiteten MDF-Kanten als sehr saugstark. An diesen Stellen wäre eine Vorbehandlung angebracht gewesen.

 

Der Graniteffekt-Lack verdeckt kleinere Unebenheiten sehr gut.

 

Die Dämmung realisiert ein Rest 08/15-Dämmwolle.

Ein halbrundes Stück Holz am Bassreflexkanal beugt Strömungsgeräuschen vor, die sich theoretisch an den Kanten bilden könnten.

 

Damit der Lautsprecherkorb stabil auf seiner Stütze aufliegt wird allgemein zu selbstklebendem Filz geraten. Ein Stück Dichtungsband für Lautsprecher funktioniert ebenso gut.

 

Die rückseitige Abdeckung ist mit einigen Schrauben gut abgedichtet.
Als Anschlüsse sind dort zwei Bananenbuchsen mit Epoxid eingeklebt.

Der Klang ist typisch für Breitbänder sehr klar und detailliert, fällt aber zur Seite hin stark ab. Durch das kleine Gehäuse ist der Schalldruck im unteren Frequenzbereich selbstverständlich nicht allzu hoch.

 

zurück